Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

MODE KUNST ARCHITEKTUR

Dieser Blog ist dem Material gewidmet, der Konstruktion, der Technik, der Opulenz und der Schönheit, dem Spektakulären, Aufregenden, Anekdotischen, den kleinen Details und dem großen Gesamteindruck, der Bewegung, der Farbe, dem Vergangenen und der Zukunft.

Mittwoch, 25. Januar 2012

Berlin Fashion Week Tag 3: Fashion Blogger Café

Für den Freitagnachmittag stand das Fashion Blogger Café auf meinem Plan, das diverse Vorträge zu spannenden Themen wie rechtliche Grundlagen und die Monetarisierung von Blogs versprach. Nach dem spektakulären Vormittag fuhr ich euphorisch-verstrahlt und wieder mit regennasser Jacke mit meinem Fahrrad beim Moskau vor und freute mich über die cool-kommunistische Location. Das Bloggertreffen selbst fand in einem Nebengebäude statt.

In vielen Punkten entsprach das Treffen meinen Erwartungen, und zwar konnte man sich beispielsweise von einer hilfsbereiten Dawanda-Dame erklären lassen, wie man aus hautfarbenen Lederresten Schleifen-Ohrringe bastelt und es gab Muffins en Masse, deren Krümel ich in meinem Geisteszustand vermutlich im gesamten Gebäude verteilt habe. 


Was meinen Bereich dann schon eher betraf, das war der Vortrag des Dandy-Diary-Machers David Kurt Karl Roth über seinen Fashion-Porno. Gut gelaunt plauderte er unter seiner charakteristischen Mütze hervor über die Dreharbeiten und v.a. das Darstellercasting bei sich zu Hause, aber auch über die begrentze Zeit, die man ein Video dieser Art auf verschiedenen Plattformen erhalten kann. Die Zensur lauert überall und zur Zeit des Vortrags war der Film schon nicht mehr auf dem Dandy Diary Blog zu sehen. Eine der anwesenden Damen fragte Herrn Roth dann noch totdernst, ob er schon einmal einen Film über Gleichberechtigung in Betracht gezogen habe, woraufhin der Autor geduldig erläuterte, daß die Frau in seinem Film deutlich größer als der Mann dargestellt und sie auch die einzige sei, die einen Satz spricht, sie also als die intellektuell überlegene erscheint. Über die humoristischen Aspekte des Vortrags war ich ernsthaft erfreut.

Warum mich das Thema so interessiert? Scissorella goes architectural porn? Ach nein, ich bin doch eher für das subtile Zusammenspiel kostbarer Materialien, da bedarf es keiner weiteren Handlung. Vor einiger Zeit jedoch habe ich ein Handy gefunden, ...
...es zum Fundbüro gebracht und nach einem halben Jahr wieder abholen dürfen, weil sich der Besitzer nicht gemeldet hat. Nach weiteren unzähligen Monaten fand ich bei einem Geburtstag heraus, daß sich ein 18minütiger Heimporno auf dem Handy befand und seitdem fragen mich alle immer, wann ich dieses filmkünstlerisch hochanspruchsvolle Werk denn endlich auf meinen Blog stelle (dann würden meine Click-Zahlen rasant nach oben gehen, haha!) Nein, es muß jetzt keiner nervös nachschauen, ob er sein Handy verloren hat, der Film bleibt weiterhin unter Verschluß.

Nach diesem interessanten Exkurs musste ich mich auch schon wieder auf den Weg machen, denn das nächste Highlight erwartete mich schon auf der Choriner Straße, wohin mich Designer Matthias Maus in seinen Showroom eingeladen hatte. Und weiter ging die wilde Fahrt.

Ich freue mich jedenfalls auf das nächste Fashion Blogger Café im Juli und bedanke mich für die tolle Organisation und die nette Atmosphäre bei Styleranking (Link) und Spiegeleule (Link).