Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

MODE KUNST ARCHITEKTUR

Dieser Blog ist dem Material gewidmet, der Konstruktion, der Technik, der Opulenz und der Schönheit, dem Spektakulären, Aufregenden, Anekdotischen, den kleinen Details und dem großen Gesamteindruck, der Bewegung, der Farbe, dem Vergangenen und der Zukunft.

Montag, 3. März 2014

Das onomato-Werkstipendium 2014: Die Ausstellung


Mehrere Besucher unserer Ausstellung erzählten mir heute Nachmittag, dass sie bereits am Freitag zur Vernissage da waren, es sei allerdings so voll gewesen, dass sie sich das Geschehen nur von außen angeschaut haben und nun noch einmal wieder gekommen sind. Dass die Eröffnung der onomato Stipendiatenausstellung ein rauschendes Fest mit ganz unglaublichen Gästen war, der Meinung bin ich auch, und ein besseres Kompliment, als dass die Gäste wiederkommen, gibt es ja gar nicht.

Da ich die Fotos des Eröffnungsabends noch nicht vorliegen habe, kommen hier zunächst einige Bilder unserer Ausstellung. Für den Samstag ist zudem eine Finissage anberaumt, denn eines ist war, das onomato Stipendium und vor allem die dafür Verantwortlichen kann man gar nicht genug feiern.

Mit Arbeiten von Fenja Braster, Heike Fink, Ted Green, Friedrich Ludmann, Annebarbe Kau, Marie Liane Moersch, Frauke Ratzke, Josef Schulz und mir ist die Ausstellung noch bis zum Sonntag, dem 9. März auf der Birkenstraße 97, Düsseldorf, zu sehen.

Heike Fink, Frauke Ratzke: Mobile, Video und Installation
Julia Zinnbauer: surveillance souterraine, Video

Friedrich Ludmann: Verortung, Videoinstallation