Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

MODE KUNST ARCHITEKTUR

Dieser Blog ist dem Material gewidmet, der Konstruktion, der Technik, der Opulenz und der Schönheit, dem Spektakulären, Aufregenden, Anekdotischen, den kleinen Details und dem großen Gesamteindruck, der Bewegung, der Farbe, dem Vergangenen und der Zukunft.

Sonntag, 13. Oktober 2013

VOGUE Fashion’s Night Out: Azzedine Alaïa / JADES

JADES-Inhaberin Evelyn Hammerström in Alaïa

Azzedine Alaïas Drang, sich professionell mit der Kunst auseinanderzusetzen, insbesondere mit der Bildhauerei, war von Anfang an so intensiv, dass er sich als Jugendlicher bei seiner Bewerbung an der Kunstakademie von Tunis einige Jahre älter machte. Die Objekte, die Alaïa entwirft, funktionieren tatsächlich über ihre Bedeutung als Kleidungsstücke hinaus als Skulpturen. 

Bei der Ausstellung von Alaïas Entwürfen im NRW-Forum im Sommer dieses Jahres legte man bei der Präsentation der Kleider und Mäntel somit auch großen Wert darauf, deren Allansichtigkeit, die Bedeutung der Materialien und Oberflächen und Alaïas Sinn für Perfektion erlebbar zu machen (Link).

Azzedine Alaia im NRW-Forum Düsseldorf


Damit, dass Alaïas Kleider in Wirklichkeit Skulpturen sind und als solche auch betrachtet werden wollen, trösteten sich im Sommer viele der Ausstellungsbesucherinnen über die Unerreichbarkeit eines seiner Werke hinweg. Zu perfekt musste man scheinbar sein, um ein derart perfekt gestricktes, nahtloses Kleid zu tragen. Umso erfreulicher war es daraufhin, im Rahmen der VOGUE Fashion’s Night Out gleich zwei Damen in Alaïa zu sehen. Die Nachwirkungen der Azzedine-Alaia-Ausstellung waren nicht nur bei Eickhoff zu sehen, wo Wolfgang Joop eine Dame in einem champagnerfarbenen Exemplar freudig begrüsste (Link), auch Jades-Inhaberin Evelyn Hammerstöm trug an diesem Abend ein Kleid von Alaïa. Ihre Begeisterung über das Kleid konnte sie nicht verbergen und tatsächlich hatte sie dem Modeschöpfer anlässlich seiner Ausstellung im Juni das gesamte Schaufenster des JADES im Wilhelm-Marx-Haus gewidmet.

VOGUE Fashion’s Night Out: Wolfgang Joop begrüßt im Rahmen seiner Buchpräsentation bei Eickhoff eine Dame in Azzedine Alaïa.

Und es ist wirklich so: Kleider wirken in der Bewegung noch einmal ganz anders, genau so, wie man Architektur auch in der Bewegung erfahren muss.


Das JADES im Zentrum des Geschehens bei der VOGUE Fashion’s Night Out. Und darüber hinaus: das JADES liegt im Ergeschoss von Deutschlands allererstem Hochahus, im Wilhem-Marx-Haus (Wilhelm Kreis 1924). Von Kreis stammt auch das Gebäude, in dem sich das NRW-Forum befindet (1925).