Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

MODE KUNST ARCHITEKTUR

Dieser Blog ist dem Material gewidmet, der Konstruktion, der Technik, der Opulenz und der Schönheit, dem Spektakulären, Aufregenden, Anekdotischen, den kleinen Details und dem großen Gesamteindruck, der Bewegung, der Farbe, dem Vergangenen und der Zukunft.

Dienstag, 17. April 2012

Fashion Cocktail by Julian F. M. Stoeckel; Berlin im April 2012

Julian Stoeckel, Oswald Musielski (links)
Mit Rolf Eden (und meinem aktuellen Entwurf)
Das ist Hollywood, sagte Rolf Eden, als ich ihm das Foto von uns beiden auf dem Display meiner Kamera zeigte. Er ganz in Weiß und ich in silbern versprühten wir definitiv den Glamour, in dessen Zeichen der gesamte Abend stand. Julian F. M. Stoeckel hatte zum Fashion Cocktail geladen und im Atrium eines Hotels einen bunt schillernden Galaabend arrangiert. Opulent war dabei nicht nur die Zusammenstellung des Rahmenprogramms, sondern auch die die der Gästeliste. Weiß man um Herrn Stoeckels Begeisterung für Filmdiven, internationale Playboys und Jetsetcharme, so kann man die Soirée als absolut gelungene Inszenierung bezeichnen, die es dem Gastgeber ermöglichte, all seine Qualitäten zu präsentieren, sei es sein rein organisatorisches Talent als Modelagent und seit neuestem auch Betreiber eines Modelabels, oder sei es sein darstellerisches Können, mit dem er alle Beteiligten in Bann zog. Und so überraschte der kleidungsmäßig sehr an Rudolfo Valentino erinnernde Jungunternehmer denn auch seine illustren, allesamt aus der Unterhaltungsbranche stammenden Gäste mit einem Arrangement, das aus insgesamt drei Modenschauen und diversen Gesangseinlagen bestand. Darunter befand sich auch ein Beitrag von Kontratenor Oswald Musielski, den Fans glitzernder TV-Momente aus dem großartigen Beitrag über Herrn Glööcklers Umzug in sein neues Logement unter den Linden kennen. Nach den Defilées der Jungdesigner Eleni Konti und Kauffeld & Jahn fand der Showteil des Abends schließlich sein großes Finale in Stoeckels Präsentation seiner aktuellen und allerersten eigenen Kollektion, die er in Zusammenarbeitmit dem Lerderwarenhersteller Picard erarbeitet hatte.

Matthias Maus (rechts) mit Muse Jasmin (in einem Ensemble von Mbrilliant) und Model Marc Eggers
Die späteren Stunden verbrachte man dann bei kühlen Getränken und guter Laune und ich hatte das große Vergnügen, zusammen mit Mbrilliant-Designer Matthias Maus (Link)  und seiner Muse Jasmin weiteres Personal für dessen Musentempel zu akquirieren. 


Nach der Show: der Entrepreneur posiert ausgelassen mit seinen Models, darunter Sängerin Annemarie Eilfeld

In der Frontrow bei Kauffeld & Jahn: Rolf Eden