Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

MODE KUNST ARCHITEKTUR

Dieser Blog ist dem Material gewidmet, der Konstruktion, der Technik, der Opulenz und der Schönheit, dem Spektakulären, Aufregenden, Anekdotischen, den kleinen Details und dem großen Gesamteindruck, der Bewegung, der Farbe, dem Vergangenen und der Zukunft.

Dienstag, 24. Juli 2012

ellipsoid episodes: Die Kostüme - Teil 1

August 2010 - Der erste Kontakt
Es ist tatsächlich schon beinahe zwei Jahre her, daß ich das Futuro, in dem ich mein Video  „ellipsoid episodes“ gedreht habe, zum ersten mal betreten und seitdem (zumindest in meiner Phantasie) nur selten verlassen habe.


Hin und wieder kommt es vor, daß ich ein Gebäude entdecke, es mir genau anschaue und es mir dann nicht mehr aus dem Sinn geht. Wie ein Filter liegen die Bilder des jeweiligen Hauses über meinem Blick auf die Realität und alles wird damit verglichen. Die Formen werden vor meinem geistigen Auge auseinandergenommen, gedreht und gewendet, verschoben und wieder zusammengestzt. In meiner Phantasie laufe ich in dem Gebäude hin und her, treppauf, treppab, schaue mir dort die Farben und Materialien genau an, immer wieder, bis sich nach einer Weile Ideen für ein Kleidungsstück einstellen. Dann sehe ich mich mit dem Kleidungsstück vor Ort, hin und herlaufend, die Materialien und Formen begutachtend, treppauf, treppab, und das Bild vervollständigt sich mit der Zeit immer mehr. Bisweilen kann das zu einem Videodreh führen, Ausgangspunkt jedoch ist immer die Begeisterung für ein Gebäude. (Wordsworth winkt mir mit einem Strauß Osterglocken zu und murmelt etwas von der „recollection in tranquility“.)

 
Da ich nach meiner ersten Begegnung mit dem Ellipsoid nicht sofort die Möglichkeit und die Zeit hatte, einen Film zu drehen, sich die die Kostüme aber schon etwickelten, sind einige der Kleider bereits diverse Male auf meinem Blog erschienen. Ich weiß noch, wie ich hier (Link) begeistert ausgerufen habe: „Mein nächster Entwurf soll ein Dralon-Kleid sein!“ Die Formen und Farben des „Dralonkleides“ resultieren direkt aus dem Augustnachmittag, an dem ich mich in das damals noch voll ausgestattete Futuro gesetzt und mich dort sofort zu Hause gefühlt habe.

 

Jedes der Kostüme bzw. Kleider, das ich für „ellipsoid episodes“ entworfen habe, hat seine eigene Geschichte, die ich Euch in den nächsten Tagen erzählen werde. Das sogenannte „Dralon-Kleid“ war das erste in der Reihe, das zusätzlich durch eine UFO-Tasche ergänzt wurde, da die Dralon-Actionheldin nur selten ohne ihr technisches Equipment im Einsatz ist.

Zu dem Kleid selbst muß ich sagen, daß es meinem Prinzip entspricht, daß dekorative Elemete nur erlaubt sind, wenn sie Teil der Konstruktion sind. Somit sind die orangefarbenen Streifen nicht auf das Kleid aufgenäht, sondern sind elementarere Bestandtteil des Schnittmusters und ersetzen beispielsweise die Teilungsnähte auf der Vorderseite des Kleides. 

Keine Kommentare :