Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

MODE KUNST ARCHITEKTUR

Dieser Blog ist dem Material gewidmet, der Konstruktion, der Technik, der Opulenz und der Schönheit, dem Spektakulären, Aufregenden, Anekdotischen, den kleinen Details und dem großen Gesamteindruck, der Bewegung, der Farbe, dem Vergangenen und der Zukunft.

Dienstag, 20. Juli 2010

Zeche Ewald und Halde Hoheward in Herten

Als Vorgeschmack auf die große Autobahn-Stillegung am letzten Sonntag durfte nach einer ausgiebigen Wanderung am Samstagnachmittag auf die gigantische Halde Hoheward in Herten/Recklinghausen dort im Sonnenuntergang das Tanzbein geschwungen werden. Die Halde gehört zur Zeche Ewald und ich finde es interessant, daß die Doppelbock-Förderanlage vom gleichen Team entwickelt wurde wie die Zeche Zollverein, vom Architekturbüro Fritz Schupp.

Auf der Halde selbst befindet sich eine gigantische Skulptur die tatsächlich ein Horizontoservatorium ist. Man ist von den Dimensionen der Halde, ihrer Höhe und dem unglaublichen Blick über das Ruhrgebiet so beeindruckt, daß man durchaus versteht, daß das Observatorium als moderne Version prähistorischer Steinkreise wie Stonehenge angelegt ist.

Das nächste elektronische Tanzvergnügen auf Halde, das ebenfalls vom Regionalverband Ruhr spendiert wird, findet am 7. August unterhalb des Tetraeders in Bottrop statt.